Montag, 5. Dezember 2011

Sony Reader kleiner Testbericht

Mein  Sony Ebook Reader

Ein kleiner Testbericht


Bisher las ich Ebook Bücher auf meinem Netbook 
oder meinem Samsung Smartphone.
Darauf habe ich diverse Reader als App installiert. 
Zufrieden war ich mit keinem der derzeit im Androidstore
angebotenen Reader. 
Bei dem Einem störte mich dies beim Anderen was anderes. 
Den Perfekten gab es nicht.

Lesen auf dem Smartphone? 
Das Einzig wahre ist es nicht.
Die Kindle App habe ich auch installiert, auf dem Phone und dem Netbook 
und darauf befinden sich auch einige kostenlose Ebook, 
klassiker und aus Aktionen. 
Was mich immer störte war das Display.
Wobei ich die Displays an für sich nicht verteufeln möchte, 
aber auf Dauer ermüdet es meine Auge beim lesen.

Also musste ein Ebook Reader her.

Meine Wahl fiel schnell auf den neuen Sony Reader. 
Ich mag schnickschnack 
und bin ein Touchscreen 
schon seit Jahren auf meinem Handy gewöhnt 
und mag es auch gar nicht mehr missen.

Also entschied ich mich 
nach langem hin und her für den Sony, 
ich habe Testberichte gelesen,
Meinungen in Foren gelesen,
besonders zu erwähnen sind hier die Büchereulen mit einer eigenen Allgemein Ebook Kategorie .

Sony bestellt, Sony kam.

Mein Herz schlug Purzelbäume 
schon beim auspacken und als ich ihn in der Hand hielt
wußte ich, das is es. <3

Die Farbe ist genau so wie ich es mir vorgestellt habe,
ein schönes rotpink.
Jeder meinte bisher " Das Ding passt bei dir wie die Faust aufs Auge"

Nun aber endlich zum Reader.

Er lässt sich ganz easy an einer Taste anschalten. 
Damit versetze ich ihn nach dem lesen in den Schlafmodus 
oder beim längerem drücken der Taste 
schalte ich ihn aus.
Das einschalten und das Hochfahren des Reader geht schnell.

Der Touch reagiert besser als bei meinem Handy, 
allerdings braucht der Reader einige Sekunden 
bis er die Programme, Bücher und Befehle ausführt/ öffnet.
Die Einstellungen die ich vornehmen kann sind sehr umfangreich.
Das Wlan konnte auch ich, ohne besonders große Kenntnisse,
problemlos installieren.
Der Reader Store funktioniert allerdings in Deutschland noch nicht.

Zum lesen.

Die Bücher öffnen sich relativ schnell. 
Ich kann die Schriftart, Größe, Ausrichtung, Kontrast, Farbintesivität einstellen.
Bisher habe ich die Bücher aber mit ihren original Einstellungen gelesen.

Der Reader ist hell 
und nicht mit einem LCD oder Amolet Display zuvergleichen, von der Helligkeit. 
Es liest sich sehr angengehm. Wie in einem richtigem Buch. 
Ich kann Lesezeichen setzen und auch markieren, 
an welcher Stelle ich zb. aufgehört habe 
( in einem Buch gehe ich immer suchen, verlieren mein Lesezeichen....)
 
Alles in allem,

Ich bin seeeehr zufrieden und ich glaube das ich den Großteil meiner Bücher nun über den Reader lesen werde.

Vielleicht sollte ich noch etwas 
zum herunterladen der Bücher vom PC zum Reader sagen.

Beim Anschließen des Readers an den Pc 
wird das Sony eigene Programm Reader for Pc hochgeladen, 
der Reader wird auf dem Pc installiert, blabla.

Bisher hatte ich die Bücher auf Adobe Digital Edition. 
Allerdings kann ich über dieses Programm keine Bücher auf den Reader laden, der Sony wird nicht angezeigt.
Also doch alles vom Sony eigenem Programm. 

Die Bücher speichere ich im Reader in dem ich auf Datei hinzufügen auf Adobe Digital Edition gehe, 
Downloads die ich direkt mit dem Reader Programm öffnen möchte funktionieren nicht,
also der Umweg über Adobe.

Danach geht aber alles ganz Easy.

 Bücher auf das Reader for Pc Programm laden, 
Reader mit dem Usb Kabel an den Pc, Laptop, Netbook, anschließen 
und auf Datenübertragung tippen, sonst lädt der Reader nur.

Und nun warten und warten.

Wenn das Programm den Reader erkannt hat, startet es automatisch mit der synchronisierung und das geht recht flott

Zum Laden.

Der Reader hat einen Mirko Usb Anschluß und ein mitgeliefertes Kabel zum Laden am Pc.

Bei mir passen aber auch das Ladekabel der Kamera und des Handys, 
somit kann ich auch an der hundsgewöhnlichen Steckdose laden. ;)

So das war ein kleiner Bericht. 
Ich hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen.

Wer Fragen zum Reader hat,
einfach Fragen ;)

Mehr kommt mal immer so zwischendurch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen