Mittwoch, 27. Juni 2012

Produkttest Oral B TriZone

Ich teste zur Zeit bei for me die neue elektrische Zahnbürste TriZone von Oral B
Sohnemann testet mit mir.
Wir sind super zufrieden mit der Zahnbürste. Für mich ist es die erste eigene elektrische Zahnbürste.
Ich habe schon einmal eine mit einer Rundbürste probiert, aber das war nicht so meins.
Sohnemann hatte schon mal eine von Colgate, auch mit Rundkopf, aber das war auch nicht so der Renner.
Die TriZone ist sehr einfach in der Anwendung. Man braucht keine Batterien, da man sie über den mitgelieferten Akku lädt.
Das Paket kam am Freitag an. Und wir waren sehr überrascht über den Umfang des Paketes. Dabei waren neben der Bürste auch noch 2 Mal Zahnpasta, 3 Zusatzsbürsten und Zahnfärbetabletten.








Zur Zahnbürste:


Die Oral-B TriZone.
Mit der Oral-B TriZone werden Sie „vom Manuell- zum Elektrisch-Putzer“ – ohne Ihre Putzgewohnheiten zu verändern.
Putzen mit der Handzahnbürste:
Selbst mit der richtigen Putztechnik ist es nicht so einfach,
die Zähne wirklich sauber zu halten: Die kreisenden Vor- und
Rückbewegungen beim Bürsten mit der Handzahnbürste
können bis zu 50% Zahnbelag* zurücklassen.
Putzen mit der elektrischen Zahnbürste:
Eine elektrische Zahnbürste bewegt sich mehrere Tausend
Mal in der Minute, eine Handzahnbürste im Vergleich dazu
nur etwa 400-600 Mal. Damit entfernen elektrische Zahnbürsten Plaque gründlicher als Handzahnbürsten.
Putzen mit der Oral-B TriZone:
Die Bewegungen der Oral-B TriZone decken dank der DreiZonen-Tiefenreinigung – im Vergleich zur herkömmlichen
Handzahnbürste – einen größeren Bereich ab und sorgen
damit für:
- bis zu 100% mehr Plaque-Entfernung,
- zweimal so tiefe Reinigung auch zwischen den Zähnen und
- ein lang anhaltendes Sauberkeits- und Frischegefühl.


Die drei Borstensysteme:
•  Die Power Tip-Borsten (mittelblaue Borsten) reinigen schwer
erreichbare Bereiche, z.B. die hinteren Backenzähne.
•  Die pulsierend-feststehenden Borsten (dunkelblau) reinigen
die Zahnober ächen.
•  Die pulsierend-schwingenden Borstenreihen (weiß) reinigen
mit bis zu 7.600 Seitwärtsbewegungen und 20.000 Pulsationen pro Minute auch tief in den Zahnzwischenräumen.


Die TriZone gibt es in 4 Varianten. Ich teste die TriZone 500. Die kleinste der Serie.
Was ich mir aber auch für dieses Modell gewünscht hätte wäre die Halterung für die Aufsteckbürsten die bei den teureren Modellen dabei sind.
Die TriZone 500 wird Anfang Juli im Handel sein, sie wird um die 50 Euro kosten.

Wir sind zufrieden, saubere Zähne, langanhaltender frischer Atem und auch für Kinder ist sie ganz easy zu bedienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen