Donnerstag, 27. Dezember 2012

Rezi : Krank - Jack Kerley


Vom Jäger zum Gejagten

Nachdem er in "Der letzte Moment" dem Tod eines philosophischen Serienmörders auf der Spur war und in "Den Wölfen zum Fraß" den Tod einer jungen Reporterin untersuchte, ist Detective Carson Ryder wieder auf der Lauer: In "Krank" will er diesmal einen besonders mordlüstigen Killer hinter Gitter bringen - und muss dabei die Hilfe seines psychopathischen Bruders in Anspruch nehmen.

Eine Frau wird in einem Teich ertränkt, ein Pfarrer qualvoll vergiftet, ein LKW-Fahrer unter seinem Truck zermalmt. Detective Carson Ryder jagt einen Serienmörder, dessen bizarre Mordlust keine Grenzen kennt. Er sieht nur einen Ausweg und bittet heimlich seinen psychopathischen Bruder Jeremy, ein Profil des Mörders zu erstellen. Doch als dieser ihm den entscheidenden Tipp gibt, ist es scheinbar zu spät –Carson wird selbst zum Gejagten.
Geschwisterliebe mit Gänsehautfaktor
Die Story ist sehr spannend geschrieben und durch seine originellen Idee schafft es der Autor den Leser an die Seiten zu fesseln.
So muss ein Thriller sein!

Carson Ryder fängt Killer - und darin ist er eigentlich sehr gut, bloß einen hat er nie hinter schwedische Gardinen gebracht, Jeremy Ridgecliff.  Jeremy und Carson sind Brüder wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Der Autor bindet seine Leser durch die Verbindung des doch sehr ungleichen Gespanns an sich. Es macht Spaß den beiden über die Schulter zu gucken. 
Der perfekte Thriller
Auch die Geschichte ist rund um gelungen und hebt sich von der 08/15 Schreibe sämtlicher Thriller ab. Die guten Ideen Jack Kerley´s und sein einfacher Schreibstil ohne Schnickschnack und Fremdwörter lassen keine Wünsche offen. Hiermit konnte der Autor mich schon überzeugen. 
"Krank" beinhaltet alles was ich mir als Thriller-Fan wünsche: Nette Personen, guter Schreibstil und Ideenreichtum.
Wer gerne Thriller liest und die „08/15-Alle-sind-Gleich“- Thriller satt hat, sollte unbedingt "Krank" lesen. Vor allem finde ich Carson Ryder symphatisch. Bei vielen Thriller stören mich die Standartermittler und vermiesen mir das Lesen.
Dieses Buch ist ein Muss für jeden Thriller-Fan!
Wie man schon ahnen kann, vergebe ich 5 Sterne und dieses Buch steht auf meiner Jahreshighlight-Liste ganz weit oben.
Fazit: Das Buch hält was es verspricht. Spannend von der ersten bis letzten Seite.

Diese Rezi habe ich für Academicworld.net geschrieben 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen